Ämter & Behörden

Landespolizeidirektion Hansestadt Stettbeck

Rundwappen Hansestadt Stettbeck
Justus Pine - Pressestelle
Artikelautor

Einsatz für die Einsatzhundertschaft

Stand: 22. Mai 2024

Aufgrund einiger Unruhen in der Warteschlange wurden gegen 19:00 Uhr die Kräfte der Einsatzhundertschaft alarmiert.

Am Dienstagabend gegen 18:30 Uhr fand sich an dem Autohaus Busch und Brand eine größere Menschenmenge, aufgrund eines Verkaufsstartes neuer Kraftfahrzeugmodelle, ein.

Aufgrund einiger Unruhen in der Warteschlange wurden gegen 19:00 Uhr die Kollegen der Einsatzhundertschaft alarmiert. Bei eintreffen der Beamten kamen schon erste Passanten zu den Einheiten und meinten dass ein Herr mehrere Kunden, teilweise auch mit sexistischen Andeutungen, belästigte. Den Beamten gelang es diesen Herren daraufhin festzunehmen.

Während der ersten Verkäufe der Fahrzeuge fiel den Beamten ein weiterer Herr aufgrund seiner aufgebrachten Verhaltensweise auf. Bei einer Personenkontrolle stellte sich heraus dass diese Person aufgrund mehrerer Terrorverbrechen gefahndet wurde. In Zusammenarbeit mit den Streifenbeamten konnte dieser Haftbefehl vollstreckt werden.

Wir bedanken uns für die reibungslose Zusammenarbeit der Landespolizei Stettbeck, der Berufsfeuerwehr Stettbeck und des Katastrophenschutzes, sowie die Kooperationsbereitschaft durch Busch und Brand, MS Fahrzeugtechnik und den Pannendienst Stettbeck. Durch diese konnte der restliche Abend friedlich und ohne weitere Vorkommnisse verlaufen.

Gegen 21:30 hieß es dann für unsere Kollegen Einsatzende.

Artikel + Bilder -- © Landespolizeidirektion Hansestadt Stettbeck | Justus Pine - Pressestelle .


© 2024 NordNetzwerk.eu
Es handelt sich um ein rein fiktives Angebot!